Nationsbeschreibung:

#1 von vetinari , 06.09.2009 16:35

Name: Aranarth in Rodyn
Besitz: 635 Felder
Mitglieder: 13
Anführer: Dorinda Sculterius
Beschreibung: Aus zwei uralten Elfenclans, den ô Glàneth und en Linyenwa, entstand im Jahre 414 zur 7ten Stunde des 21ten Dunkelfrosttages ein jahrhunderte altes Königreich wieder neu:

das Aranarth in Rodyn, so der elfische Name für das Reich der vereinten sieben heiligen Götter, denen es gewidmet ist.

Geboren aus der Not in den Gefangenenlagern der Minotauren schlossen sich die Überlebenden zusammen um sich aus der Knechtschaft zu befreien und eine neue Heimat zu finden. Die Flucht gelang, eine damals noch unentdeckte Insel wurde gefunden und als erste Neusiedler des heutigen Tol in Mar betraten die damaligen Clan-mitglieder und ihre Freunde dieses fruchtbare Fleckchen Erde. Die Insel war groß genug um auch befreundete Nationen zum mitsiedeln einzuladen und es begann eine Zeit, die von gegenseitiger Unterstützung, guter Nachbarschaft und wachsendem Wohlstand geprägt war, gestärkt durch ein Inselbündnis, welches allen beteiligten Nationen Sicherheit und Wachstum bieten sollte.

Leider begann der Fluch in den eigenen Reihen: eine der Mitgründerinnen des wieder erneuerten Königreichs der sieben Götter begann sich den Absieben zuzuwenden und damit begannen Intrigen, Machtmißbrauch, Korruption und Zwietracht, welches dazu führte, daß so manche einstige Bewohner auswanderten oder in Turas Reich landeten. Nur wenige überstanden die damalige schwierige Zeit und hielten an ihrem Glauben an die guten Sieben fest. Aber diese wenigen begannen zerstörtes wieder aufzubauen und ihre einstigen, den Göttern geweihten Städte wieder zur Blüte und wirtschaftlichen Stärke zu führen.

Der Neid und Mißgunst hielt in der Nachbarschaft leider mehr Einzug als die gewachsenen freundschaftlichen Beziehungen verhindern konnten und so wurden wir durch kriegerische Aktivitäten selbst aus unseren letzten verbliebenen Städten auf Tol in Mar vertrieben. Aber da wir unsere Liebe zu den Lichtsieben nie aus unseren Herzen verdrängen konnten, stehen wir immer noch aufrecht da und gehen neuen Zielen furchtlos entgegen, denn wir wissen um unsere Fähigkeiten und die schützende Hand der Götter, die wir verehren:
Pherons Weisheit, Urvans Gerechtigkeit, der Einklang mit Larjas Natur, Bendurs Schutz über die Meere, Makis Segen beim erblühenden Handel, Wendarias schützende Hand über das Leben und Turas Gnade den verstorbenen Ahnen gegenüber lassen uns weiterhin zu neuen Ufern aufbrechen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Siedler, welche sich zum gegenseitigen Nutzen und Wachstum uns anschließen wollen, werden bei uns herzlich gerne gesehen. Eine Verpflichtung zur Nationsmitgliedschaft oder Lehensherrschaft besteht nicht, wir bieten vielmehr vielfältige Aufbauhilfen in Rat und Tat.
Sollte jemand an einer Mitgliedschaft interessiert sein, so erwarten wir zumindest, daß er Diebstahl, Raub, Mord, Piraterie oder sogar die verpöhnte Kunst der schwarzen Magie und Paktierertum ebenso haßt wie wir.
Für nähere Gespräche laden wir gern in unsere Nationstaverne ein ((AIR)), oder werden entsprechende Tauben an die Nationsführerin oder andere Mitglieder möglichst umgehend zu beantworten versuchen.


 
vetinari
Beiträge: 248
Punkte: 248
Registriert am: 06.09.2009


   

Geschichte der Nation

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen