Tarangard

#1 von Flynt , 13.02.2013 01:29

Ahoi Nachbarn :)

Da ich meine Stadt mal von AIR bekommen habe und nun andere Pläne auf der Möglichkeitenliste stehen, wollte ich mal auf dem Busch klopfen ob jemand die Stadt weiterführen möchte, ganz eigenützig versteht sich, für eine "Übergangszeit" würde ich die Stadt auch weiterversorgen wenn ich dafür einen Teil des Stadtlagers und Holztore weiterverwenden kann. Also ich habe noch einige Waren in den Lagern die ich ungern verramschen möchte.

Ist aber alles noch nicht wirklich spruchreif, aber damit niemand aus seinem Himmelbett fällt wenn über Tarangard dunkle Wolken aufsteigen :)

Flynt


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010

zuletzt bearbeitet 13.02.2013 | Top

RE: Tarangard

#2 von Dorinda Sculterius , 13.02.2013 19:55

Flynt ich danke dir erstmal für deine Fairnis die Stadt ans AiR zurückzugeben wenn sie demnächst vakant wird.

noch gestern schrieb ich im internen Chat:
Baronesse Dorinda Sculterius (00:13):
13.02.2013 0:00 Sonstiges Siedler berichten von seltsamen nächtlichen Geräuschen auf Kontinent Loh, bahnt sich da ein neuer Quest an?

Vielleicht ist es nur eine Phantasie von mir, aber gibts es da vielleicht Zusammenhänge?

Zur Lage der Nation: wir haben zwar 2 neue Mitglieder Gwarf und Somiran, aber 12 Städte bei 15 Natgliedmitgliedern und Cirdan hat ja schon vor langer Zeit erklärt er mag die Verantwortung für ne Stadt nicht tragen. Wäre die Frage: traut sich einer der beiden neuen das Amt des BMs zu?
Natürlich bekämen sie alle erdenkliche Unterstützung, ich bin bestimmt nicht die einzige welche da mithelfen will Tarangard zu erhalten.

Ob Somiran oder Gwarf der geeigneteste wäre Tarangard zu übernehmen kann ich momentan nicht einschätzen. Gwarf ist noch der unerfahrenste, aber sehr engagiert. Somiran scheint mir mehr Erfahrung mitzubringen, er ist nen alter Hase der in SW pausiert hat, könnte mir auch vorstellen daß er früher schon mal BM war. Erstmal wärs wohl wichtig zu erfragen ob einer der beiden überhaupt ne Stadt will.

Ansonsten könnte man ja auch noch über Städtetausch nachdenken, Tarangard ist immerhin ne 200k Stadt die mehr Ruhm bringt als ne 100k Stadt.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#3 von vetinari , 13.02.2013 20:51

Jo, erst mal fragen ... ist immer gut. Wer macht das?

Somiran wollte sich wohl auf Neldo niederlassen, wenn ich Meklun richtig verstanden habe.

Was Gwarf betrifft, er ist auf jeden Fall sehr engagiert, dennoch denke ich, dass es nciht gut ist
gleich mit so einer Monsterstadt an zu fangen. Allein, weil es ein enormer Logistischer Aufwand ist.

Damit setzt man nen neuen Spieler auch sehr unter Druck, selbst wennman ihm erst mal hilft, wie Du vorschlägst und schränkt ihn in seiner Freiheit sehr ein. Das wäre auch nicht das erste Mal, das jemand dann ganz schnell den Spielspaß verliert. Und wie problematisch das wird, andere Städte mit zu versorgen, haben
wir alle auch schon erlebt ... besonders in der Größe: gefährlich.

Daher istdie Tausch-Idee m.E. besser - auch wenn nur eine Übergangslösung, in der jemand von den "neuen"
mal ne kleinere STadt ohne Verpflichtung antestet ... und dann sehen kann, ob er das gut findet.

Man könnte z.B. ARgo mal fragen, ob er sich vorstellen kann, noch mal Tar eine zeitlang zu führen, er hat das ja schon mal gemacht, oder erinnere ich das falsch.


 
vetinari
Beiträge: 248
Punkte: 248
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#4 von Gwarf , 13.02.2013 21:49

Aus meiner Sicht ergibt sich die Debatte gar nicht erst, wie ich schon letzten Monat schrieb stehen da erst persönliche Ziele an ehe ich mir überhaupt gedanken machen kann ob ich es mit einer Stadt aufnehmen will.

Solang ich erstmal mit zeitintensiven Charakter und Handelsausbaueten beschäftigt bin ist es unrealistisch Stadthalter zu werden, da ich gerade dabei bin meine Truppe zu Harzbeschaffern aufzuwerten, die wir im übrigen sollte Flynnt mit anderen Dingen beschäftigt sein evtl dann auch noch brauchen würden?

Es ist noch nicht die richtige Zeit das zu tun für Gwarfs-Zwergenbande. ;-)


Gwarf  
Gwarf
Beiträge: 42
Punkte: 42
Registriert am: 17.01.2013


RE: Tarangard

#5 von Dorinda Sculterius , 13.02.2013 21:54

ja du hast Recht veti, Neulinge sollten erstmal ne 50k-Stadt bewirtschaften, denn Traglast um mal eben 30k Steine zu besorgen ist sicherlich erstmal nicht vorhanden. Argo würde ich das auch eher zutrauen auch ne 200k Stadt zu führen, wenn einer der beiden Neulinge seine Stadt Bergfeste mit 50k übernimmt.

Tausch 100k Stadt Drakengard gegen 200k Stadt Tarangard halte ich noch für ne Alternative wenn Hufus da mitmacht. Aber er hat seine Prod-Betriebe im Norden. Ähnlich sieht es wohl für Somiran aus, der seine Prodbetriebe im Süden auf Neldoreth hat.
Da sollten aber mal alle besser verdienenden notfalls finanzielle Umzugshilfe leisten.

Ich fänds jedenfalls wichtig uns in räumlicher Nähe zu konzentrieren für schnnellere Handelswege und gegenseitige Versorgung.

Ich könnte mir notfalls auch vorstellen PV für ne Weile zu verlassen wenn ich nen geeigneten Nachfolger hätte. Aufgrund der besondern Situation von Porta die wir damals gemeinschaftlich erbuddelt habe, sollten wir aber nicht Porta aufgeben.
Für die Nation wäre es wohl besser wenn eher die entfernteren Städte aufgegeben werden, vielleicht könnte sich ja auch Fairi nen Umzug vorstellen?


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#6 von Dorinda Sculterius , 13.02.2013 21:56

ok, Gwarf deine Antwort war schneller, aber hilfreich! Ein Kandidat als BM weniger.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#7 von Flynt , 14.02.2013 11:30

Es ist auch möglich das ich BM in Tara bleibe, dachte das ist bei "nicht wirklich spruchreif" mit auf der Liste der Möglichkeiten, sorry das ich es nicht klarer geschrieben habe. Manchmal gehts dann nur schneller als gedacht daher die "Vorwarnung"

RPG Gründe gibts auch nicht und Loh ist soweit weg da komme ich nur sehr selten vorbei, und da ich an der Produktion mehr Aufwand habe als mit der Stadt würde da Tarangard auch nichts dran ändern.


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010


RE: Tarangard

#8 von vetinari , 14.02.2013 12:35

Na ... dann warten wir wohl am besten erstmal biszur "Spruchreife" :D


 
vetinari
Beiträge: 248
Punkte: 248
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#9 von Dorinda Sculterius , 15.02.2013 00:07

Uffz, Flynt da haste uns aber erstmal erschreckt, finde ich gut wenn du erstmal BM bleibst in Tarangard. Wenn du andere Pläne hast sag bitte Bescheid. Besonders falls deine Holzgroßhandlung eingestampft werden sollte hätten wir im AiR wohl Probleme.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#10 von Flynt , 01.03.2013 14:54

So nun ist es spruchreif, ich weiß zwar selber noch nicht genau wie schnell ich das hinbekomme, aber ich arbeite daran.


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010


RE: Tarangard

#11 von Dorinda Sculterius , 03.03.2013 21:44

Unser Nationsführer scheint noch bis Mi in Urlaub zu sein, wie wärs wenn alle anderen Natmitglieder mit darüber nachdenken ob wir Tarangard fürs AiR erhalten wollen?


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#12 von Hufus , 04.03.2013 06:56

Also ich fühle mich in DG recht wohl, habe meine beiden Türme dort, meine Burg und nun auch noch ein GH. Suche auch noch keine weiteren Herausforderungen, daher verabschiede ich mich auch aus den Kreis der Kandidaten :)


Hufus  
Hufus
Beiträge: 84
Punkte: 84
Registriert am: 25.09.2012


RE: Tarangard

#13 von Dorinda Sculterius , 05.03.2013 19:00

Wie schön daß unser NF doch wieder im Lande ist :)

In der zwischenzeit habe ich mir mal Gedanken gemacht wer für die Übernahme in Frage käme und einzelne Leutz direkt angeschrieben, denn hier liest und schreibt ja nicht jeder mit.

Das Problem schien mir, daß Flynt ja keine neue Stadt übernehmen kann wenn er noch in Tarangard BM ist. Also braucht er erstmal jemandem dem er seine Stadt überstülpen kann.
Obs da Zeitdruck gibt oder nicht war mir bis gestern nicht klar, aber mittlerweile hörte ich das der Stadtwechsel erst Anfang April stattfinden muß.

Auf der Suche nach einer Interimslösung habe ich auch bei Gwarf angefragt, ob er ein Pflegeleichtes PV übernehmen würde, für min. 10 Tage versorgt, so daß er erstmal nichts tun muß außer sich am Ruhm zu erfreuen. Dann wäre ich vakant für die Übernahme von Tarangard, wobei das natürlich noch keine endgültige Lösung ist, aber vielleicht Flynt erstmal hilft seinen Wechsel zu vollziehen.

Gwarf sicherte mir zu das er es macht, hat natürlich keine weiteren Verpflichtungen fürs erste da ich mit Hilfe meiner Exceldatei PV auch mitversorgen helfe.

Falls er Spaß am BM-Amt findet, ich traue ihm ein BM-Amt jedenfalls zu und ich denke wir alle helfen ihm dabei gerne, hätte er immer noch die Wahl ob er PV behält oder Tarangard übernehmen möchte (als 200k Stadt mit Verlusten kann man ihm dies jedenfalls nicht zumuten, die müßte ein Erfahrener wohl erstmal umbauen).

Wir alle hätten jedenfalls auch Zeit gewonnen um gemeinsam zu überlegen ob wir eher Tarangard oder PV abstoßen wollen.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#14 von vetinari , 06.03.2013 17:49

Flynt hat schon angeboten die Stadt erst mal zu schrumpfen und Gwarf hat Dich so verstanden, dass Du ihn gefragt hast, ob er Tar übernehmen würde. Das würde für ihn als Zwerg gut passen. Zur Übung könnte er vorher gern ein paar Tage Odg übernehmen, üben und schon mal Netzwerke bilden (hehe* merkt man das ich von lauter möchtegern-MBA's umgeben bin? ich fürchte das färbt langsam auf meine Sprache ab) ---- odg ist da sicher realistischer als PV, weölches ja immer eine Sonderrolle hat.

Wie gesagt: Flynt plant eine Übergabe Anfang April. Es ist also Zeit um zu bauen, für Gwarf um zu siedeln und Skill und Prod an zu passen ... wie gesagt, als Zwerg ist er in Tar mit all den Bergen gut aufgehoben und es paßt zu seiner Produktion.

Wir haben auch schon alles besprochen und er hat auf jeden Fall meine HIlfe und sicher auch die, vieler anderer hier am Anfgang, wenn es darum geht, größere Mengen an Waren zu bewegen, bis er das selbst kann.

Wenn wir Tar etwas schrumpfen und die LuxProd reduzieren kriegt er das sicher hin und ne kleine Finanzspritze können wir ja als Spende machen, so sollte das kein Probem sein. Haben schon wesentlich wildere Dinge bespendet :D

Da ich nebenan bin und Odg extra nen großes Lagerr hat bin ich auch in der Lage ggf. Waren mit zu puffern.

Gwarf in PV üben zu lassen unter Vollversorgung von Dir ist kein realistisches Training; imho. Und diesen ZUstand dann weiter zu halten ebenso wenig sinnvoll. Das wäre auch nicht das erste mal, dass das dann kurz über knapp ein ziehmliches Chaos anrichtet, wenn Du beide Städte versorgen mußt, was selbst für Dich ne gewagte Grätsche wäre und Gwarf weniog bringt, da man Fehler nun mal selber machen muß um aus ihnen lernen zu können.

Alles in allem halte ich es für Sinnvoller wenn er unter realistischen Bedingungen übt und dann anfängt.
Ich hab auch mal mit ner 100k Stadt unter wesentlich frostigeren Bedingungen angefangen und die ist mir halt
auch 2 mal abgeschmiert aber dann hatte ich den Bogen raus .... ich trau Gwar zu, dass er das auch packt ohne dass es ihn frustriert. und wenn kann er ja immer noch PV pseudo'bmen unter Fremdversorgung.
Als Ausweichplan ist das gut, aber nicht um damit an zu fangen. Macht auch keinen Spaß ne Stadt zu halten und nichts zu tun ;)


 
vetinari
Beiträge: 248
Punkte: 248
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#15 von Dorinda Sculterius , 06.03.2013 21:10

ja dies halte ich auch für ne gangbare Möglichkeit. Wenn Gwarf wirklich BM werden möchte dann ist langfristig Tarangard natürlich für ihn besser. Umsiedeln seiner Gebäude wohl nicht wirlich nötig, Tara liegt ja nur nen Katzensprung entfernt von ODG.

Beim schrumpfen lassen bitte keine Lux-Prod schrumpfen lassen! Die Lux-Prod ist entscheidend für Gewinn und Verlust einer Stadt! in Porta mache ich nur deshalb Gewinne weil ab und zu ein Großhändler 4-5 stellig LUX bei mir einkauft. Nehme auch gern überzähligen Lux aus Tara entgegen, besser ist es Tara macht keine Verluste. Wenn dann sollte Neuling Gwarf ne Stadt übernehmen dürfen die möglichst wenig Verluste macht, auch wenn wir Altvorderen diese sicherlich übernehmen werden.

Um Tara anfängerfreundlicher zu gestalten bleibt ja auch Zeit. Aber so nen Probe-BM-Amt halt ich schon für sinnvoll, damit Gwarf sich in Ruhe vertraut machen kann um zu entscheiden ob er überhaupt nen BM-Amt will! Egal ob in PV oder ODG.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#16 von vetinari , 06.03.2013 22:05

Wenn wir die lux prod nicht schrumpfen bedeutet das einen Bedarf von z.B. 13k Stein pro Tag im Augenblick ...
das sind enorme Mengen, die dann bewegt werden müssen. Und gerade das wird Gwarf am Anfang nicht können.
Und die Stadt ist dabei noch bei -70k Gs/d ....

Allerdings sind das auch einige andere Städte bei uns, ich seh da nicht das RiesenProblem. Im Zweifel sollte
Gwarf das entscheiden, wenn er Bm auf Probe war und die Folgen abschätzen kann.


 
vetinari
Beiträge: 248
Punkte: 248
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#17 von Dorinda Sculterius , 06.03.2013 23:05

anscheinend kennst du den Stadthaushalt besser als ich, aber wenn die Lux-Prod schrumpft werden die Verluste in der Stadt zwangsläufig größer.
und das Gwarf bei Massenwaren nicht abholen kann aufgrund seiner geringen Traglast ist sowieso klar. Aber ich denke das die Lieferanten auch zu ihm kommen werden wenn er was bestellt.

Ach ja. 70k GS Verlust/Tag macht 2.1 Mio im Monat! Das kann man Gwarf nicht zumuten, es sei denn es findet sich ein Förderer der dafür aufkommt. Ich selbst kann es zwar bedingt für einige Zeit, aber da ja meine Pumpe durch chrissi geschrottet wurde ist meine Haupteinnnahmequelle erstmal versiegt.

Würde mich freuen wenn wir bei den 3stelligen Millionären unter uns Unterstützung fänden um Tarangard erhalten zu können.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#18 von Gwarf , 07.03.2013 09:24

13K Steine sind kein Problem, wenn ich die Produktionen vor der Tür habe.

Letzte Woche musste ich schon auf einer Tour meine 5000 Steine von der Mine nach OG Schaffen und die Tour ist durch das TErrain und den Ausweichen der Armee schon ne harte Sache. Rechnet mal aus wenn ich auf 3-4 Felder von der Stadt entfernt 2000-2500 zu normalen Bewegungskosten hinbekomme mal 4 Felder muss man zwar 4 Touren laufen aber das is nicht so das Ding und der Umstand hält auch nur solange an bis ich die 10000 erreiche und nen neuen Packer einstellen kann. Dann wird die Kapazität schon 3000 überschreiten etc...

Und zu den Verlusten: ihr geht imo davon aus das die Verluste zustande kommen, wenn die Infra und Handelsstruktur der Stadt beibehalten wird. Das ist ja okay aber Gegeneinwurf:

@Veti: da du ja ein erfahrener Stadthalter wäre: berechnet doch bitte mal wie hoch eine Steuer der Stadt sein müsste umd urchd en handel die Verluste zu reduzieren? Statt auf (freiwillige) Spenden angeweisen zu sein könnte man auch einfach den Handel bezollen so das der Faktor nich mehr so erdrückend wird?

Mein Vorschlag daher also: bitte berechne mal wie sich die Gewinn/Verlust kaluklation dann entwickeln würde?

Bevor ihr also rechnet wasd das abrüsten bedeuten würde rechnet bitte doch erstmal aus wie hoch der mögliche Transportfaktor wird, wenn man davon ausgeht die Produktionstätten für Minen ganz nahe an die Stadt zu bringen. Und bedenkt da ich 100% mit Zwergen reise habe ich in jedem Berggebiet 20% Bewegungsbonus.


Gwarf  
Gwarf
Beiträge: 42
Punkte: 42
Registriert am: 17.01.2013


RE: Tarangard

#19 von Flynt , 07.03.2013 10:19

@gwarf man kann über die Stadtsteuer nur Einnahmen generieren wenn Waren an die Stadt verkauft werden, wieviel das jetzt sind braucht man nicht ausrechnen weil wenn ich 15% Steuern einstelle bin ich mir sicher verkauft mir keiner mehr was egal was ich vorher ausrechne, also ok ich würde mir nichts mehr verkaufen.

Um den Verlust abzufedern hat man als BM nur die Möglichkeit seinen Luxuseigenbedarf preislich höher anzusetzen, was natürlich nur geht wenn man genug produziert und selber braucht. Ansonsten müßte man die Ankaufspreise senken, oder Luxuswaren teurer verkaufen, was aber beides keinen Erfolg haben kann, weil der Markt die Preise bestimmt und die Nation eigentlich von den Subventionspreisen profitiert, in die Röhre schauen aus meiner Sicht die Bücher und Petroproduzenten, und nur bei denen kann man in relevanten Summen weiter sparen, würde aber davon abraten damit die Stadt zu finanzieren :)

Und ich habe nicht ausgerechnet ob man allein mit Luxusproduktion die 200k Stadt aus dem Minus bringt, allerdings ist es auch ein sinnfreier Gedanke, weil man auch immer Lager brauchen wird, und möglichst mehr als um nur den Bedarf von einem Tag zu decken, daher meine persönliche Meinung, wenn Tara auf 100k Einwohner runter bringt(spart 200 Bücher und 300 Petro am Tag : zusammen ca 100k gs) kann man nicht die Luxusproduktion erhalten, es sei denn man spart auf Kosten des Lagers, aber ich würde beides halbieren, oder aber eher Wert auf Lager legen zwecks langfristiger Versorgung, aber ich richte mich da grundsätzlich nach Euch.

Was ich aber vorgebe ist der Termin, also ab 21.3. sollte ich in der Lage sein Tara sanft zurückzubauen, 100k EW sollte nach 3 Tagen erreicht sein, 50k EW nach 5 Tagen, Unabhängigkeit nach 10 Tagen(daher der Apriltermin), abbrennen wäre am 21.3. schon möglich allerdings würde ich das dann anhand des Warenbestandes festlegen wann ich die Reste unter bekomme.


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010


RE: Tarangard

#20 von Meklun Wellenreiter , 07.03.2013 19:19

eine gut eingestellte 100k Stadt macht ca. 15k GS Miese am Tag. Besser einzustellen geht es kaum....

Gewinn machen mit einer Stadt ist de facto unmöglich, ausser man hat wahnsinnig viel LAgerkapazität in den eigenen umliegenden Gebäuden...

Schaut Euch einfach mal die Verbrauchswerte in Kap der Franken diesbezüglich an, dann wisst ihr auch was so eine Staadt an Wareneinsatz braucht....

Ich persönlich meine um eine 100k Stadt ohne Probleme halten zu können muss man einen gut ausgebauten Bauernhof, eine gut ausgebaute Pumpe oder eine super sonstige Produktion haben, damit man das ganze finanzieren kann.... Daß man nebenher noch einiges schleppen können muss versteht sich von selbst, da man sonst zu viele AP braucht um die Stadt mit den Waren zu versorgen....


 
Meklun Wellenreiter
Beiträge: 129
Punkte: 129
Registriert am: 10.11.2011


RE: Tarangard

#21 von Dorinda Sculterius , 07.03.2013 20:09

Ja Flynt da stimme ich dir voll zu daß es nichts bringt die Marktsteuer zu erhöhen, denn dann vergrätzt man eher die Lieferanten auf die man besonders angewiesen ist wenn man wenig Traglast hat.

aber es gibt ja auch noch die Steuerzahler der Stadt die wohl von der Stadtgröße abhängig sind. Warenverbrauch einer Stadt sind Ausgaben, Einnahmen sind Produktionen der Stadt, also Möbel, Ziegel, Bekleidung und Leder. Die Produktionsstätten der Stadt sehe ich ähnlich wie sonstige Betriebsstätte: ob ich Möbel oder Backwaren verkaufe, ob Bekleidung oder Gold, der Markt muß mir natürlich meine Waren abkaufen sonst kann ich keine Gewinne machen und verstopfe nur meinen Lagerplatz mit unnötig benötigten Waren.
Aber der Markt für Lux ist da, spätestens wenn mein Lux 5stellig wurde wurde mir der Lux bislang aus Porta rausgekauft von weit entfernt wohnenden Käufern.

meine 100k-Stadt hat übrigens lt. Frankentool, ich denke mal JBeE hat sich da nicht verrechnet, 13k Gewinn:
-------------------------
Stadt-Bilanz
-55.682 GS Kosten pro Tag für die Versorgung der Stadt.
Gerechnet wurde mit den Ankaufspreisen bzw. den Verkaufspreisen der Stadt (siehe obige Tabelle) und mit den folgenden Überschüssen:
-1 á 40 GS
582 á 60 GS
579 á 60 GS
579 á 60 GS
-9.372 GS Kosten für den Unterhalt der Miliz bei einer Rekrutierungsrate von 1 %
(1 % der Einwohnerzahl des vorherigen Tages * 10 GS)
78.275 GS Steuerzahler am Freitag, den 08.03.2013
13.221 GS Stadt-Bilanz am Freitag, den 08.03.2013
------------------

ich denke dem Lux-verbrauch ist dies zu verdanken und rate nachwievor nicht beim schrumpfenlassen von Tarangard nicht Sägewerke, Ziegeleien und Webereien schrumpfen zu lassen sondern eher kostenintensive Gebäude.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#22 von Flynt , 08.03.2013 01:00

da fällt mir echt nichts mehr dazu ein


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010


RE: Tarangard

#23 von Dorinda Sculterius , 08.03.2013 22:03

also das verstehe ich jetzt gerade nicht Flynt, was daran ist zum kotzen wenn ich aufzeige daß man durchaus Gewinne machen kann mit ner 100k Stadt?
Ich versuche durch mitdenken einerseits Tarangard zu erhalten, aber andererseits Gwarf nicht in ner Schuldenfalle landen zu lassen oder ihn zum Fürsorgeempfänger werden zu lassen. Das hat er nicht verdient!

Als Neubürger verdient er eher unser aller Unterstützung. Wenn er schon mithelfen will, daß Tarangard am Leben bleibt, dann sollte man ihm nur ein BM-Amt andienen ohne finanzielles Minus.


 
Dorinda Sculterius
Beiträge: 417
Punkte: 417
Registriert am: 06.09.2009


RE: Tarangard

#24 von Flynt , 08.03.2013 22:52

dann lies DEINE eigenen Posts durch, Dori, vielleicht kommst du ja drauf ;)


Wir trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Flynt  
Flynt
Beiträge: 343
Punkte: 343
Registriert am: 13.01.2010


RE: Tarangard

#25 von Gwarf , 09.03.2013 09:28

Och ein wenig gehts auch um Spaß am Spiel, Zwerge brauchen Berge, Stollen, Steine. Erze, Minen, Gold und Eisen. Handwerk, Schmieden und auch Bier.

Also wenn eine Zwergensippe als Zwerge spielen kann is mir das Minus eher nebensächlich. Man muss nur langfristig sehen das es durch die eigenen anderen Geschäfte aufgefangen werden kann. Horte sind ja ganz schön und gut aber was macht man mit Schätzen die man nicht ausgibt? Richtig! Man vergräbt sie wieder.^^

Also in diesem Sinne... *winkt* locker bleiben kriegen wa hin.


Gwarf  
Gwarf
Beiträge: 42
Punkte: 42
Registriert am: 17.01.2013


   

Monsterpark bei Rosaleda

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen